Georgios Giannopoulos, ehemals Stadtrat und erster Nachrücker auf der SPD- Liste, ist neuer Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Ulmer Westen.

Auf der Jahreshauptversammlung wurde er einstimmig zum Nachfolger Martin Anspachers gewählt, der nicht mehr angetreten war. Stellvertreter sind künftig Luisa Reinbold, Manfred Makowitzki und Fabian Rosenbusch.
Ansbacher war 15 Jahre Ortsvereinsvorsitzender gewesen. Er ist unlängst zum neuen Ulmer SPD- Kreisvorsitzenden gewählt worden. Um sich stärker auf dieses Amt zu konzentrieren, gab er den Vorsitz im Ulmer Westen nun auf. „In politisch turbulenten Zeiten konnte die SPD bei der Kommunalwahl im vergangenen Jahr ihre Position gut behaupten“, sagte Ansbacher.

Die nächste Herausforderung sei die Landtagswahl 2016, bei der die Partei mit dem nominierten Landtagsabgeordneten Martin Rivoir gute Chancen habe. „Wir wollen die erfolgreiche Arbeit der grün- roten Landesregierung und den Weg der eingeleiteten Reformen fortsetzen und das Land weiter modernisieren“, sagte Ansbacher. Die Mitglieder dankten dem langjährigen Vorsitzenden für dessen Einsatz mit lang anhaltendem Applaus.

Quelle: SWP – Jakob Resch