Die SPD-Kreisverbände Ulm und Alb-Donau haben ihren Landtagsabgeordneten Martin Rivoir erneut für eine weitere Wahlperiode nominiert. Die stimmberechtigten Mitglieder aus Ulm und den Alb-Donau-Kreis-Kommunen Balzheim, Blaustein, Dietenheim, Erbach, Hüttisheim, Illerkirchberg, Illerrieden, Schnürpflingen und Staig sprachen Rivoir mit 89% das Vertrauen aus, bei der Landtagswahl 2016 wird Daniela Harsch seine Zweitkandidatin (86%). Martin Rivoir vertritt seit 2001 für die SPD den Landtagswahlkreis 64 Ulm und ist stv. Vorsitzender der Landtagsfraktion. Daniela Harsch wohnt seit einem Jahr in Ulm, war bisher aber noch Stadtverbandsvorsitzende in Reutlingen. Herzlichen Glückwunsch den beiden und viel Erfolg!