SPD Ulm-West setzt sich für Sanierung des Söflinger Friedhofes ein

Die SPD im Ulmer Westen sieht einen enormen Sanierungsbedarf sowohl an den historischen Mauern als auch im Innenbereich und an den Wegen des Söflinger Friedhofes. Auch der bauliche Zustand der St. Leonhard Kapelle bereitet Sorgen.

Putz bröckelt massiv an den Friedhofswänden und es zeigen sich auch Beeinträchtigungen an der Fassade der St. Leonhard Kapelle.

Im Rahmen des 100- jähringen Eingemeindungsjubiläums im Jahr 2005 wurde das denkmalgeschützte Mauerwerk teilweise und die St. Leonhard Kapelle laut Angaben der Stadt Ulm (Herr Jüstel 161- 6750) saniert.

„Der aktuelle bauliche Zustand des Söflinger Friedhofes nach diesem Winter ist nicht akzeptabel. Hier besteht dringender Handlungsbedarf.“ so der Vorsitzende der SPD Martin Ansbacher. „Der Söflinger Friedhof hat nicht nur eine Funktion hinsichtlich Bestattung. Er ist aus städtebaulichen wie auch aus historischen Gesichtspunkten ein wichtiger Bestandteil des Söflinger Ortsbildes und muss aus diesem Grund in dementsprechendem, angemessenem Zustand erhalten werden.“, so Ansbacher weiter.

Die SPD im Ulmer Westen bittet in einem Brief an OB Gönner und an die SPD- Gemeinderatsfraktion sich für die zeitnahe Sanierung des Friedhofes in Söflingen einzusetzen.